Startseite

Internationaler Friedenspreis Dresden-Preis

Preisträgerin 2021: Dr. Cristina Marín Campos (Spanien)

Fotos: Robert Jentzsch

„Ich wollte die Situation für die Kranken etwas menschlicher machen“

Die 32jährige Cristina Marin Campos, Ärztin am Hospital Universitario de La Princesa in Madrid, hat weit mehr getan als ihre ärztliche Pflicht.  Als die erste Pandemie-Welle im Frühjahr 2020 Spanien besonders hart getroffen hat,  war auch ihr Krankenhaus überfüllt mit Covid-19-Patienten.   Die Ärztin realisierte schnell, dass die Kranken auf den von der Außenwelt abgeschotteten Stationen besonders unter der Isolation litten. Noch im März rief sie deshalb über die sozialen Medien die spanische Bevölkerung auf, Briefe an die Patientinnen und Patienten zu schicken. „Ich wollte die Situation für die Kranken etwas menschlicher machen, ihnen Ermutigung geben“, erklärt sie ihre Aktion.

Auszug aus der Laudatio von Gerhart Baum:

Christina Marin Campos hat uns ein Beispiel gegeben – ein Beispiel dafür, wie die Menschenwürde verteidigt werden muss. Und gemeinsam mit ihr nenne ich die vielen Helfer, die nicht lange über das „Für und Wider“ diskutiert, sondern beherzt gehandelt haben. Und der Kampf ist nicht zu Ende!

Auszug aus der Dankesrede: 

Die den Briefen zugrunde liegende Idee war es, die Einsamkeit und Isolation zu bekämpfen, der sich die COVID-Patienten gegenübersahen. Luis Antonio, Jesús Ramón, Rosa, Carmen, Miguel, Nicanor, Emilio, José María und Gheorghe. Wäre ich ihnen nicht begegnet, wäre ich mir ihres Leids nie bewusst geworden, und wäre diese Initiative nie entstanden. Die COVID-Patienten waren nicht nur der Ursprung der Briefe, sie sind auch ihr letztliches Ziel. Daher gilt die Anerkennung durch diese Auszeichnung nicht mir, sondern immer ihnen allen.

Künstler ehren verstorbene Mediziner

Als eine von fünf Künstlern erinnerte  die sizilianische Sängerin Etta Scollo (Foto) an Ärzte, Schwestern und Pfleger, die in Ausübung ihres Dienstes an COVID 19 starben. Wie sie ehrten René Pape, Valentin Butt, Martin-Jan Nijhof und Geraint John Jones die Verstorbenen.